Hochschule Trier, Umwelt-Campus Birkenfeld

Ardublockly

Gerade für Anfänger ist es schwierig ein fehlerfreies Programm zu erstellen. Die Syntax und komplexe Entwicklungstools erschweren den Zugang. Hier bieten grafische Programmiersprachen neue Möglichkeiten, die Informatik als Werkzeug zur Lösung eigener Aufgaben einzusetzen.

Komplexe Algorithmen lassen sich, ähnlich wie Kochrezepte, aus vorgefertigten Puzzleteilen zusammensetzen. Dank der grafischen Programmierung lassen sich industrielle Protokolle wie MQTT oder HTTP-REST einfach nutzen.

Die Grundlage dafür bilden die freie Arduino-Entwicklungsplattform und das Open-Source-Tool Ardublockly.